Rückblick

Die "Bühne frei!" im Dezember

                Momentan scheint die Sonne, aber falls es wieder regnen sollte, hier die „Playlist“ vom letzten Dienstag: Hoch 5 (https://www.facebook.com/hoch5/?fref=ts) waren unsere Rahmenband. Sie spielte melancholisch-selbstironische Songs von ihrem alten und dem kommenden Album. Taugenixe trat zum ersten Mal bei uns auf. Sie möchte Faulheit optimieren und las einen metaphernreichen Text über Rassismus vor. Stefan las ein Gedicht, das nicht von Hesse stammt, vor und be-zauberte mit einer Flamme. Gabriel, ein Teil von Violyrica, zeigte uns, wie schön eine Bratsche mit Gesang klingen kann. Gabriels Lieder erzählten von Blumen, Winter und Konkurrenz. Laura und Rache(l) brachten nicht nur Gitarren, sondern große Stimmen mit. Die beiden spielten romantisch-kritische Lovesongs.Peter vom Duo Fuego hatte diesmal Susanne im Gepäck und zeigte eine Partnerjonglage. Sehr beeindruckend! Untermalt wurde das bunte Allerlei mit Weihnachtskeksen und Glühwein Vielen Dank an die Künstler, die Zuschauer und das Team! Es ist immer wieder schön zu sehen, wieviele tolle Künstler es gibt! Impressionen des Abends:

Die Novemberbühne 2015

Es ist warm. Die Luft vibriert. Es ist Zeit für die Bühne frei! Dabei waren: Maxi und Thomas, die als Mundharmonika-Gitarren-Duo gemütliches Blues spielten und Anekdoten erzählten. Anke berichtete von der Klangschalen-Therapie und ließ uns spüren, wie stark Wasser schwingen kann. Das Projekt „Texte-Tausch-Slam“ von Michael Winkler ging in die erste Runde. Dabei lesen Autoren die Texte der anderen Autoren und das Publikum entscheidet, wer den besten Text verfasst und wer am besten vorgetragen hat. Dabei waren: Anne Es, Aduna, Pierre, Captain Schnorres und Evy. Nach der Pause spielte Birol Lieder auf seiner Laute. Das hatte Flair! Sandra erzählte von ihrem Umgang mit der Sozialphobie. Peter vom Duo Fuege kam spontan und jonglierte mit Keulen, Bällen und Diabolos im Dunkel. Dazu spielten Maxi und Birol. Was macht es? Es leuchtet bunt! Zum Abschluss spielte Maxi eigene Songs und erklärte, wie man trotz (oder wegen?) seiner Prüfungen die Wohnung sauber hält. Ein großes Dankeschön an: die Künstler, die Moderatoren, die Muffin-back-Frau, den Fotografen und… das Publikum! Es war schön mit euch. Text: Vivian Herzog