Rückblick

Neues entdecken: Abenteuer 2017

Hallo Liebe Freundinnen und Freunde der „Bühne frei!“ Dresden, wir hoffen ihr seid gut ins neue Jahr gestartet. Ein neues Jahr beginnt, heißt auch etwas Altes abzuschließen und vorausschauend Neues zu entdecken. Das gesamte Bühnen-Team wünscht euch allen bei euren Vorhaben für 2017 viel Mut, Gelassenheit und Freude am Leben. Wer noch auf der Suche nach etwas Neuem für 2017 ist, kann sich am kommenden Dienstag, den 10. Januar 2017 bei der „Bühne frei! Dresden“ inspirieren lassen 🙂 Und wer noch etwas mehr Muße am Abend mitbringen möchte, kann sich gern bei uns als Künstler anmelden und auf unserer Bühne auftreten. Wir freuen uns auf euch! „Der Fernseher bleibt aus, wir gehen zur Bühne.“ Wann? 10. Januar 2017 um 19 Uhr laden wir dich herzlich in den St. Pauli Salon auf der Hechtstraße 32 ein (im Hinterhof).

Mit Mut und Selbstverauen ins neue Jahr!

Hallo Liebe Freundinnen und Freunde der „Bühne frei!“ Dresden, so langsam neigt sich das alte Jahr dem Ende und wir erwarten voller Begeisterung und viel Muße das neue Jahr. Doch bevor wir eine besinnliche Weihnachten bei der Familie feiern und das neue Jahr einläuten, findet nochmal in diesem Jahr die „Bühne frei!“ Dresden statt. Dieses mal besucht uns die UNICEF-Gruppe Dresden und erzählt uns etwas über ihre ehrenamtliche Arbeit. Den Abend über wird uns die Dresdner Rockband OSTREA als Rahmenband mit Musik versorgen. Gitarrist Christian Perle zeigt uns seinen großartigen „Fingerstlye“ auf seiner Gitarre. Autorin Anne Es liest passend zur Jahreszeit einige ihrer selbstgeschriebenen Winter-/ Weihnachtstexte vor. Wir freuen uns auf euch! Und wie heißt es: „Der Fernseher bleibt aus, wir gehen zur Bühne.“ 🙂 Wann? 13. Dezember 2016 um 19 Uhr laden wir dich herzlich in den St. Pauli Salon auf der Hechtstraße 32 ein (im Hinterhof).

Zeit des Wandels - Die Herbstzeit

Der Konflikt ist der Motor des Fortschritts. – Müssener, Tim W. Hallo Liebe Freundinnen und Freunde der „Bühne frei!“ Dresden, die Natur zeigt uns ehrlich das alles vergänglich ist. Gerade in dieser dunklen Jahreszeit ist die Stimmung in der Bevölkerung etwas getrübt. Doch die Natur zeigt uns auch, dass der Wandel und die Veränderungen, z.B. der Laubfall und weniger Sonnenlicht etwas Gutes in sich birgt. Und zwar folgt auf dem Herbst der Winter, dann der Frühling, anschließend der Sommer und dann wieder der Herbst. Alles auf eine vollkommene und natürliche Art und Weise. Auch wir Menschen durchlaufen immer wieder einen Wandel. Keine Sorgen, Traurigkeit sind von Dauer. In solchem Wandel wachsen die meisten Menschen und sorgen damit für eine erfüllte Zukunft. Lasst uns diesen Wandel am kommenden Dienstag, den 08. November 2016, um 19 Uhr gemeinsam erleben. Und zwar mit inspirierender Kunst. Und wie heißt es: „Der Fernseher bleibt aus, wir gehen zur Bühne.“ 🙂 Wann? 08. November 2016 um 19 Uhr laden wir dich herzlich in den St. Pauli Salon auf der Hechtstraße 32 ein (im Hinterhof). Rückblick auf den Oktober 2016: